Kryptowährung – Die besten Plattformen in 2021

  • von

Die Kryptowährungen sind wieder in aller Munde, nachdem der Bitcoin wieder neuer Höchststände erzielen konnte. Der Handel war lange Zeit ziemlich kompliziert, aber das hat sich in den letzten Jahren geändert. Nun gibt es unzählige Plattformen und Apps, bei denen sie ganz einfach Coins erwerben und tauschen können. Die besten Betreiber möchte ich ihnen nun vorstellen.

Bei vielen Anbietern gibt es einen Bonus für Sie! Dazu müssen Sie einfach dem Link nach dem jeweiligen Abschnitt folgen.

Kryptowährung
Plattformen
Coin

Vorwort

Eine Kryptowährung ist ein digitales Zahlungsmittel das auch als Coin bezeichnet wird. Dies ermöglicht eine digitale Zahlung unabhängig vom Bankensystem. Diese Coins können gehandelt, getauscht und gespeichert werden, wie jede normale Währung auch. Es gibt mittlerweile über 10.000 verschiedene Kryptowährungen, aber nur wenige haben einen hohen Bekanntheitsgrad wie zum Beispiel Bitcoin oder Ethereum.

Dahinter steck die so genannte Blockchain, welche als dezentrales Register agiert und wird weltweit auf zahlreichen Rechnern gespeichert. Dort sind sämtliche Informationen öffentlich einsehbar und die einzelnen Transaktionen nachvollziehbar. Sämtliche Konten werden hierbei anonymisiert, um den Einblick anderer Nutzer zu verhindern. Alle angeschlossene Computer in der Blockchain verfügen zusammen über das komplette Kontenbuch der einzelnen Kryptowährung bzw. jeder Transaktion.

Sie haben grundsätzlich zwei verschiedene Möglichkeiten um Kryptowährungen zu erlangen. Sie können es durch so genanntes Mining produzieren, oder aber sie können die Kryptowährung kaufen und handeln. Dafür stehen ihnen viele Plattformen zur Verfügung und die besten möchte ich ihnen gerne vorstellen.

Die besten Plattformen für Kryptowährungen

Mittlerweile gibt es ganz viele Kryptobörsen, Wechselstuben und andere Plattformen. Bei den klassischen Kryptobörsen können sie alle dort angebotenen digitalen Währungen handeln. Anders als an der Börse können sie nicht auf jeder Plattform alle Kryptowährungen handeln, sondern nur die dort angebotenen Coins. Der Betreiber stellt die Plattform zur Verfügung und sie handeln mit anderen Tradern auf der ganzen Welt.

Die meisten Plattformen bieten neben dem klassischen Handel auch andere Optionen an. Diese können zum Beispiel folgendes sein:

  • Einzahlung und Abhebung mit Fiat (Echtgeld) in Euro oder USD
  • Wallet zum sicheren Verwahren ihrer Kryptowährung
  • Wechselstuben mit eigenen Beständen an bestimmten Coins
  • Möglichkeit zum Bezahlen mit einem eigenen Coin
  • Crypto Earn – Verleihen ihrer Kryptowährung für einen festen Zinssatz

Eine Übersicht der Kryptowährungen mit der größten Marktkapitalisierung und sämtliche Kursdaten finden sie in dem Link.


coinbase

Coinbase wurde schon 2012 gegründet und ist somit eine der ersten Plattformen ihrer Art. Damals ging es hauptsächlich darum eine Möglichkeit zu schaffen Bitcoins sicher und einfach zu versenden und zu empfangen. Heute handelt es sich um eine einfach zu bedienende Plattform. Damit haben nun viele Menschen einen Zugang zu Kryptowährungen.

Zum heutigen Stand gibt es ca. 43 Millionen verifizierte Nutzer auf der ganzen Welt. Neben Bitcoin können Sie inzwischen über 50 verschiedene Kryptowährungen handeln und auch sicher auf dem eigenen Wallet verwahren. Geld können Sie zum Beispiel ganz bequem via SEPA ein- zahlen und wieder auszahlen.

Coinbase hat den USD Coin (USDC) mit entwickelt. Dabei handelt es sich um einen Stablecoin. Dieser verfügt über einen stabilen Kurs und besitzt den Wert von 1 US-Dollar. Jeder USDC wird mit einem US-Dollar gedeckt, welcher auf einem Bankkonto sicher hinterlegt wird. Sie können ihn jederzeit in echtes Geld (Fiat) umwandeln oder in einen anderen Coin tauschen. Auf Coinbase können Sie zusätzlich Prämien verdienen, wenn sie einen Kurs über verschiedene Coins absolvieren.

Vorteile

  • einfache Bedienung
  • Über 50 Kryptowährungen
  • App für Android und iOS
  • SEPA Ein- und Auszahlung
  • Kostenlose Verwahrung
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Margin Trading
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Sparplan möglich

Nachteile

  • Kosten für Trades 1.49%
  • Support nicht deutschsprachig

Zahlreiche große Investoren sind an Coinbase beteiligt wie zum Beispiel Facebook und andere Firmen aus der Finanzbranche. Dies ist ein weiteres Indiz für die Seriosität des Unternehmens. Zudem bieten Coinbase viele Features, sind schon sehr lange auf dem Markt und viele Nutzer vertrauen der Plattform.


Binance

Binance wurde 2017 in Malta gegründet und ist heute mit Abstand die größte Handelsplattform für Kryptowährungen. Zudem bietet die Plattform eine große Anzahl an Features an, wie zum Beispiel ein eigenes Wallet und ihren eigenen Coin BNB und den Stablecoin BUSD.

Binance bietet einen 24/7 Support an und die Webseite ist auch in deutsch verfügbar. Täglich werden dort mehrere Milliarden US-Dollar gehandelt. Pro Sekunde sind es im Schnitt über 1.000.000 Transaktionen. Es gibt verschiedene Optionen auf der Plattform Geld ein- und auszuzahlen unter anderem kostenlose Überweisung.

Neben dem klassischen Handel mit Kryptowährungen können auch Futures gehandelt werden und das mit verschiedenen Optionen. Es gibt eine Visa Karte und sie können Geld finanzieren und vieles mehr. Die Plattform gibt es als Download, via Browser oder als App für ihr Mobiltelefon.

Vorteile

  • Über 300 Kryptowährungen
  • SEPA Ein- und Auszahlung
  • Günstige Trades – max. 0,1%
  • App für Android und iOS
  • Eigenes Wallet – Trust Wallet
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • viele Optionen
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Webseite auf deutsch

Nachteile

  • Support nur auf Englisch, aber 24/7
  • relativ kompliziert für Anfänger

Binance ist seit längerem die größte Plattform mit dem umfangreichsten Sortiment an Coins. Wenn sie ein breit gefächertes Portfolio aufbauen möchten oder einfach nur günstig handeln möchten, dann sind sie hier auf jeden Fall richtig.


crypto.com

Im Jahre 2018 wurde die Plattform gegründet mit Sitz in Malta. Anders als bei den anderen Betreibern kann der Nutzer hier zugleich Kryptowährungen verleihen und dafür bis zu 12% Zinsen in Form des jeweiligen Coins erhalten. Zudem gibt eine Kreditkarte mit speziellen Vorteilen, wie zum Beispiel kostenlosem Spotify und ein Payback System. Bezahlen können Sie dann mit dem eigenen Coin mit dem Namen CRO.

Die App sowie die Homepage ist zur Zeit noch nicht in deutsch verfügbar. Bei über 10 Millionen Nutzern ist das aber eine Frage der Zeit.

Sie können hier über 80 verschiedene Coins handeln. Die App ist einfach zu bedienen und es gibt die Möglichkeit kostenlos Geld via Überweisung einzuzahlen und wieder abzuheben. Besonders die Möglichkeit Coins zu verleihen hebt diese Plattform von den anderen ab.

Vorteile

  • Über 80 Kryptowährungen
  • Günstige Trades – max. 0,16%
  • Crypto Earn – bis zu 12%
  • App für Android und iOS
  • Kostenlose SEPA Ein- und Auszahlung
  • Hohe Sicherheitsstandards
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung
  • Sparplan möglich

Nachteile

  • Homepage und App nur in Englisch
  • Support nur auf Englisch

In den letzten Jahren war die Entwicklung sehr positiv und die Plattform will weiter wachsen. Auch steigt die Zahl der Investoren ständig, da Kryptowährungen immer populärer werden. Zudem bietet das Verleihen von Coins eine weitere Möglichkeit Geld zu verdienen. Referal Code: jhnmrv9243


Erklärung und Hinweise

Bei einem Kryptowallet handelt es sich um eine sicheren Lagerort für ihre Kryptowährungen. Hierbei wird zwischen einem Hardware- und einem Software-Wallet unterschieden. Die mit Abstand am besten Hardware-Wallets sind der Ledger Nano S oder der Trezor One. Als Software-Wallet kann ich ihnen die App Trust-Wallet von Binance mit über 5 Millionen Nutzern empfehlen.

Bei der Blockchain werden Informationen mit einer gemeinsam genutzten dezentralen Datenbank fälschungssicher übermittelt. Diese Datenbank ist auf vielen einzelnen Rechnern in einem Netzwerk abgelegt. An jedem Knotenpunkt werden diese Transaktionen überprüft und dokumentiert.

Die Kryptowährung ist eine digitale Währung, die kryptografisch abgesichert wird. Sie ermöglicht einen bargeldlosen und sicheren Zahlungsverkehr im Internet.

Bitcoin und Co. lassen sich mittlerweile auf zahlreichen Internetplattformen als Zahlungsmittel einsetzen. Auch bei ausgewählten Lieferdiensten und in einigen Restaurants in Großstädten können Sie mit der virtuellen Währung Ihre Rechnung begleichen.

In Deutschland gelten momentan folgende Steuerregeln. Wenn Sie ihre Kryptowährungen über ein Jahr halten, dann ist der Verkauf steuerfrei. Die Höhe des Gewinns spielt dabei keine Rolle und Sie müssen ihn auch nicht in deiner Steuererklärung angeben. Liegen die erzielten Gewinne unter der Freigrenze von 600 Euro, sind sie auch steuerfrei.

Fazit

Die Geldanlage in Kryptowährung ist eine der riskantesten, die es zur Zeit gibt. Aber sie wissen ja auch, dass mit einem großen Risiko auch die Chance auf hohe Gewinne steigt. Hätten Sie 2009 für 8 US-Dollar insgesamt 100 Bitcoins gekauft, dann hätten Sie beim heutigen Stand von 50.000 US-Dollar/Coin ein Vermögen von 100 x 50.000 = 5.000.000 US-Dollar.

Wie bei ETFs und anderen Aktien können sie bei manchen Plattformen auch so genannte Daueraufträge einrichten. Damit können Sie Kursschwankungen ausglichen und müssen sich nicht um Orders kümmern, wenn sie nicht aktiv handeln möchten.

Ich hoffe ihnen hat der Artikel gefallen und freue mich auf ihr Feedback!

Achtung – Kryptowährungen haben eine hohes Risiko!
Bitte rechnen Sie immer damit, dass der Kurs der einzelnen Coins sehr starken Schwankungen unterliegt. Wie bei Aktien der Kurs so weit sinken, dass sie den kompletten Wert verlieren. Auch können ihre Coins von Hackern gestohlen werden oder die Plattformen können insolvent werden: Bitte seien Sie sich der Risiken bewusst!


GELVOS ist mit der Idee entstanden, wie man „Geld verdienen ohne Stress“ umsetzen kann und dazu möchte ich Ihnen unsere Erfahrungen wieder geben. Alle Artikel dieser Seite sind in diese Rubriken unterteilt: verdienen. sparen. anlegen. leben. Wenn Sie nichts mehr verpassen wollen, abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und kommen Sie Ihren Zielen einen großen Schritt näher!

Dieser Artikel ist keine Anlageberatung, sondern es handelt sich nur um unsere persönliche Meinung. Wir berichten hier nur über unsere persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse als Privatanleger. Somit dienen meine Texte allein der Wissensvermittlung und stellen keine Aufforderung zu einem Kauf oder Verkauf von Anlageprodukten dar. Weitere Informationen entnehmen sie bitte dem Haftungsausschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.