Meine Story

Für alle, die es interessiert hier ein kurzer Abriss wie es überhaupt zu der Homepage der Software kam.

Im Jahr 2018 war ich aufgrund von zwei parallel diagnostizierten chronischen Krankheiten nicht mehr in der Lage zu arbeiten. Meine körperliche und seelische Situation war entsprechend miserabel und es hat 2 Jahre gebraucht, bis ich wieder einigermaßen auf den Beinen war.

Meine Freundin war und ist noch immer DIE große Stütze in meinem Leben und ihr verdanke ich auch, dass ich es bis an den Punkt geschafft habe, mein eigenes Produkt fertig zu entwickeln und in den Markt zu bringen. (!! Ich liebe Dich!!) Darüber hinaus haben mir eine neue tägliche Morgenroutine, Yoga, Sport und Physiotherapie geholfen meine Schmerzen in den Griff zu bekommen. Zudem einen herzlichen Dank an meine Ärzte und meine Therapeutin.

Nun ja, trotz dieser gesundheitlich „angespannten“ Situation ist es ja nicht so, dass Geld auf Bäumen wächst. Irgendwie und irgendwann muss jeder Geld verdienen. Und nachdem ich nun in meinem vorigen Beruf berufsunfähig war, auch keine Aussicht auf Rückkehr in diesen habe und auf Grund meiner körperlichen Verfassung auch keine Vollzeit in anderen Berufen arbeiten kann, wollte ich als allerersten Schritt herauszufinden, wieviel Geld ich eigentlich zu welchen Zeitpunkten verdienen muss, um immer über die Runden zu kommen. Dabei wollte ich natürlich alle Informationen berücksichtigen begonnen bei meinem Ausgabeverhalten, über meine bisherigen Ansparungen, meine Rentenansprüche ab Renteneintrittsalter, Mieteinnahmen, projizierte Auszahlungen aus Ansparungen und alle weiteren sonstigen „Assets“, um eine wirklich ganzheitliche persönliche Übersicht und Berechnung zu erhalten.

Dabei ist mir aufgefallen: „Ja hupsi… Tools bzw. eine Software, die mich bei diesem Unterfangen unterstützen können, gibt es gar nicht. Es gibt immer nur Rechner, die einzelne Teilbereiche abdecken“. Also hab ich mich rangemacht dies selbst zu entwickeln. Neben etlichen Büchern, die ich gelesen habe, habe ich dann begonnen die GELVOS zu starten, Artikel zu schreiben und die Software FIXXFIN zu programmieren.

Nachdem ich nun mein eigener Chef geworden bin, konnte ich mir somit auch meine Zeit frei einteilen. Deshalb arbeite ich in der Regel nur vormittags von Montag bis Freitag.

Diese Software habe ich dann noch mit all den weiteren Möglichkeiten ausgestattet, die für die absolute Mehrheit an privaten Finanzplanern relevant sind (u.a. projezierte Erbeinkünfte, Immobilien(ver)käufe, usw.), also sicherlich auch Deinen. Nun hoffe ich aus ganzem Herzen, dass euch die Software FIXXFIN mindestens genauso hilfreich ist wie mir und freue mich jederzeit über Feedback und/oder Anregungen von euch.

Viel Spaß beim Verdienen, Sparen, Anlegen, Leben und mit FIXXFIN!